Wohnungsmarkt Trends

Neubau führt Wohnungstrend an

Neubau ist weiterhin auf dem Vormarsch und ein Abflauen der Projektentwicklungen ist nicht in Sicht.  In 2015 wurden insgesamt 226 Projekte mit 17.600 Wohnungen identifiziert. In 2016 ist die Zahl auf 240 Projekte mit 22.000 projektierten Wohnungen angestiegen. Dabei sind die einzelnen Projekte größer geworden und der Großteil der Wohnungen ist bereits vor Baubeginn verkauft.

Preise für Neubauwohnungen  liegen je nach Lage und Ausstattung zwischen 3.000 € in Randlagen bis € 10.000 € und im TOP Segment auch darüber. 

 


Die 4 Top Bezirke

Der durchschnittliche Angebotspreis für Immobilien in Berlin ist auch in 2016 weiter um 10%, auf € 3.289  pro Quadratmeter, nach einer Studie der Berliner Hyp und CBRE Market Report gestiegen. 

Neubau Preise beginnen bei € 3.250 in Randlagen außerhalb des S-Bahn Ringes. In zentralen Gegenden erreichen Neubau Preise bereits € 8.000 €.  In einigen sehr stark nachgefragten zentralen Lagen in Charlottenburg und Mitte, liegen die Preise bereits über 10.000 € .

Die vier Bezirke mit den größten Eigentumswohnungsmärkten und den höchsten Angebotspreisen sind:  Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Charlottenburg-Wilmersdorf und Pankow.

Die höchsten Preise werden dabei in Mitte gezahlt.  Der Durchschnittspreis liegt hier bei € 4,139 pro Quadratmeter. Im historischen Zentrum von Mitte wird bereits € 7,500 verlangt. Im unteren Segment des Bezirkes mit Wedding und Moabit können weiterhin Angebote unter 3.000 € gefunden werden. 

Im Top- Segment liegt Friedrichshain- Kreuzberg auf Platz zwei mit einem mittleren Wert von € 3,926.Charlottenburg- Wilmersdorf liegt an dritter Stelle mit € 3,713. Pankow-Prenzlauer Berg nimmt den vierten Rang ein und liegt damit leicht über dem Durchschnittswert der gesamten Stadt.


New development start 2015 / 2016